Kindertagesstätte St. Johannis

Kindertagesstätte St. Johannis

Kindertagesstätte

Trägerschaft
Der Träger der Kindertagesstätte ist die evangelische Kirchengemeinde St. Johannis in Schweinfurt. Es ist die älteste Kirchengemeinde in Schweinfurt, die urkundlich erstmals 1200 n. Chr. erwähnt wird. Die Gemeinde hat ca. 2400 Gemeindemitglieder,  6 Altenheime liegen im Einzugsbereich.


Kinder vor der Kirche

Geschichte der Kindertagesstätte
Am 22. August 1837 wurde die Kinderbewahranstalt am Gänsebuckel (heute Fischerrain) eingeweiht. Die 40 Kinder kamen aus den ärmeren Schichten der Bevölkerung. Schweinfurt war damals noch keine Industriestadt, jedoch gab es schon viele berufstätige Frauen. Sie arbeiten bei den ortsansässigen Bauern und Winzern. Gegen geringe Gebühren wurden ihre Kinder tagsüber beaufsichtigt, erhielten ein warmes Mittagessen. Meistens eine Suppe, und bekamen zu Weihnachten praktische Kleidungsstücke geschenkt. Nicht ohne Grund wurde diese Anstalt im Volksmund „Suppenbewahranstalt“ benannt.
Ständiger Zuwachs veranlasste in der Folgezeit häufige Standortwechsel. 1846 zog man in den Ebracher Hof, aber auch hier war keine lange Bleibe. Am 3.November 1850 erschien ein Polizeibeamter in der Bewahranstalt und verlas den amtlichen Befehl, das Lokal binnen 24 Stunden zu verlassen. Im Mai 1854 bezog man schließlich ein eigenes Haus in der Hadergasse. Genau 30 Jahre hielt man es hier aus, bis die immer beengteren Verhältnisse nach einem Neubau riefen. Seit weit über 100 Jahren befindet sich unsere Kindertagesstätte nun „An den Schanzen 7“. Am 7. August 1884 wurde das Haus eingeweiht. Die Baukosten betrugen damals 34402,79 Mark und wurden durch Spenden, Vermächtnisse und städtische Zuschüsse und Darlehen aufgebracht.
Der Verein der 1937 gegründeten Kleinkinderbewahranstalt wurde von Frauen geleitet. Im Frühjahr 1854 schloss es sich als Zweigverein dem Johannisverein für freiwillige Armenpflege in Bayern an.
Von 1894 bis 1944, genau 50 Jahre, leiteten die Neuendettelsauer Schwestern die Kleinkinderbewahranstalt.
1935 wurden die Statuten grundlegend geändert. Der Verein „evangelische Kinderschule in Schweinfurt e. V.“ trat dem Landesverband der Inneren Mission bei. 1936 wurde die Kinderschule mit dem im gleichen Haus untergebrachten, vom evangelischen Frauenbund geführten, Kindergarten zusammengelegt.
1958 wurde das Haus und die Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Johannis übergeben und nun auch von ihr weiter getragen.

Soziales Umfeld heute
Durch die zentrale Lage, Stadtmitte – Nähe Busbahnhof – zentrale Straßenbindung, besuchen uns Kinder aus dem gesamten Stadtgebiet. Bei uns treffen sich Kinder aus allen sozialen Schichten und Kulturkreisen. Diese Mischung hat sich als sehr gut erwiesen. Die Kinder lernen sich untereinander zu akzeptieren wie sie sind und profitieren dadurch im sozialen Bereich voneinander.
So haben wir Kinder aus Deutschland und aus anderen Länder. Manche diese Kinder kommen mit mangelnden oder gar fehlenden Deutschkenntnissen.

Personal
Im Moment arbeiten in unserem Haus 12 pädagogische Fachkräfte.
Im Untergeschoss des Hauses befinden sich die beiden Kindergartengruppen ( Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren ). Hier arbeiten zwei Erzieher und drei pädagogische Ergänzungskräfte.
In den beiden Kleinkindgruppen die sich im Obergeschoss des Hauses befinden werden Kinder zwischen einem Jahr und drei Jahren betreut. Hier arbeiten vier Erzieherinnen und eine pädagogische Ergänzungskraft, sowie eine Berufspraktikantin, mit, zum Teil, Zertifikaten in der Kleinkindpädagogik.
Natürlich sind auch Praktikanten bei uns herzlich Willkommen. Wir möchten junge Menschen in ihrem Berufsbild unterstützen und unsere Erfahrungen weitergeben.

Kindergruppen
Unsere Einrichtung bietet Platz für insgesamt 90 Kinder. Diese sind aufgeteilt in zwei Krippengruppen und zwei Kindergartengruppen.
Pro Kindergartengruppe betreuen wir ca. 27 Kinder. Im Untergeschoss unseres Hauses tummeln sich die Waschbärenkinder und die Fuchskindern mit ihren Betreuern.
In den Krippengruppen werden ca. 14 Kinder pro Gruppe betreut. Hier befinden sich die Bienenkinder und die Igelkinder mit ihren jeweiligen Betreuern.
        
Vorkurs Deutsch
Für unsere Nicht-Deutschsprachigen Kinder, sowie deutschsprachige Kinder mit Sprachproblemen, bieten wir in den letzten 1 ½ Jahren vor der Einschulung die Möglichkeit am Vorkurs Deutsch teil zu nehmen. Wir arbeiten zusammen mit den Lehrkräften der Friedrich-Rückert-Grundschule. Die Kinder besuchen regelmäßig die Grundschule und auch im Kindergarten führt eine Kollegin, in enger Absprache mit der Schule, den Vorkurs Deutsch weiter durch.

Räumlichkeiten und Außenanlagen
Die beiden Kindergartengruppen befinden sich im Erdgeschoss unseres Hauses. Den Turnraum im Obergeschoss dürfen auch die Kindergartengruppen im Wechsel mit den anderen Gruppen benutzen. Der Spielplatz im Eingangsbereich steht den beiden Kindergartengruppen zur Verfügung.
Zwei Krippengruppen befinden sich im ersten Stock. Auch hier darf der Turnraum jederzeit im Wechsel mit den anderen Gruppen genutzt werden. Die beiden Krippengruppen haben jeweils einen Schlafraum für die Kinder. Die „kleinen“ Kinder der Kindergartengruppen schlafen über die Nachmittagszeit mit den Krippenkindern.
Den Krippengruppen steht ein eigener Garten mit dem Alter der Kinder angemessenen Spielgeräten zur Verfügung.

Spielende Kinder     

Öffnungszeiten und Kernzeiten
Bis auf wenige Schließtage haben wir ganzjährig geöffnet. Die Schließtage werden jeweils im September, zu Beginn des Kindergartenjahres durch Aushänge und im Elternbrief bekannt gegeben. Zur Zeit haben wir zu folgenden Zeiten regelmäßig geschlossen:

•    Buß- und Bettag
•    Tage zwischen Weihnachten und Heilige Drei Könige
•    3 Wochen im August
•    Gesetzliche Feiertage
•    Betriebsausflug und Putz- und Planungstag


Unsere Öffnungszeiten richten sich weitestgehend nach den Bedürfnissen der Eltern. Aus diesem Grund haben wir zur Zeit für Sie wie folgt geöffnet:

•    Montag – Freitag        7.00 – 17.00                    10 Stunden täglich
•    GESAMTÖFFNUNGSZEIT IN DER WOCHE        50 STUNDEN

Für alle Gruppen gelten die Grundbuchungszeiten von 3 bis 4 Stunden, d. h. diese Zeiten müssen von den Eltern gebucht werden. Unsere Kernzeit befindet sich zwischen 8.30 Uhr und 12.30 Uhr. Kernzeit bedeutet, dass wir diese Zeit für ungestörte Morgenkreise, Spaziergänge, Frühstück usw. nutzen möchten. Um einen reibungslosen Ablauf der Angebote zu gewährleisten, kann natürlich in dieser Zeit nicht gebracht oder abgeholt werden, da die Kinder sonst ständig in ihrer Konzentration gestört werden. Wir legen auch großen Wert auf Pünktlichkeit und möchten alle Kinder bis spätestens kurz vor 9.00 Uhr in der Kita haben, da wir dann mit unserem Tagesablauf starten möchten.
Nur in dringenden Ausnahmefällen öffnen wir in dieser Zeit die Tür.


Tagesablauf

07.00 Uhr bis 09.00 Uhr                     Bring- und Freispielzeit
 
09.00 Uhr bis 12.00 Uhr                     Frühstück, Morgenkreis, Freispielzeit,

                                                          pädagogische Angebote, Turnen, Hof, Ausflüge usw.
 
12.00 Uhr bis 12.15 Uhr                     gemeinsames Mittagessen
 
12.15 Uhr bis 12.30 Uhr                     erste Abholzeit
 
ab 12.30 Uhr                                      Schlafenszeit für unsere Krippenkinder und

                                                          die „kleinen“ Kindergartenkinder
 
ab 12.30 Uhr                                      Freispielzeit am Nachmittag mit pädagogischen

                                                          Angeboten, spielen im Hof usw.
 
15.00 Uhr bis 15.15 Uhr                     gemeinsame letzte Brotzeit
 
bis 17.00 Uhr                                      Kindertagesstätte schließt


Preise

gestaffelte Elternbeiträge ab 01.01.2016

Kindergartengruppen:

3-4   Stunden                105,- €
4-5   Stunden                115,- €
5-6   Stunden                125,- €
6-7   Stunden                133,- €
7-8   Stunden                141.- €
8-9   Stunden                149,- €
9-10 Stunden                157,- €


Krippengruppen:

3-4   Stunden                188,- €
4-5   Stunden                198,- €
5-6   Stunden                208,- €
6-7   Stunden                218,- €
7-8   Stunden                228,- €
8-9   Stunden                238,- €
9-10 Stunden                248,- €

Anmeldegebühr einmalig 20,- €


Sollte ihr zweites Kind ebenfalls unsere Einrichtung, gleichzeitig mit ihrem ersten Kind zusammen besuchen, dann kostet das zweite Kind nur die Hälfte.
Das dritte Kind ist dann komplett umsonst.

Anmeldung
Die Anmeldung kann ganzjährig erfolgen. Aufnahmemöglichkeit besteht jedoch weitestgehend nur im September, oder falls während des Jahres ein Platz frei wird. Die freien Plätze werden nach Stand der Warteliste vergeben.
Wir nehmen Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr in unsere Kinderkrippe auf. Nur in dringenden Ausnahmefällen ( z.B. Ausbildung der Mutter ) und nach genauer Absprache nehmen wir Kinder unter einem Jahr auf.
Alle Kinder die bis zum 30 September des Jahres drei Jahre alt werden, wechseln zum ersten September des Kindergartenjahres in die Kindergartengruppen.
Alle anderen Kinder verbleiben den Rest des Kindergartenjahres in den Krippengruppen, außer es ergibt sich ein Platz in der Kindergartengruppe.

            Herzliche Einladung

an alle Eltern … kommen Sie bei uns vorbei, schauen Sie sich um und machen Sie sich ein Bild von unserer Einrichtung.

Wir, der Träger und das Team des St. Johannis Kindergartens würden uns freuen sie bei uns in der Einrichtung begrüßen zu dürfen.

Wir bitten jedoch darum, vorher telefonisch einen Termin mit uns zu vereinbaren. Nur so wird der Tagesablauf nicht gestört und wir können somit die bestmögliche Betreuung unsere Kinder gewährleisten.



            Kindertagesstätte St. Johannis
           
    Trägervertreter: Pfarrerin Gisela Bruckmann
              Leitung: Frau Kerstin Beck

                An den Schanzen 7
                97421 Schweinfurt

                  Telefon: 09721-22332

            e-mail: Kita.stjohannis.sw@elkb.de


Kita